Neulich so

Freitag, 15. Mai 2009
Neulich hab ich mal wieder eine Folge O.C. California gesehen.
Früher regelmäßig angeschaut, dann aus den Augen verloren. Man hat mitbekommen, dass es unheimlich dramatisch wurde, weniger Witz, mehr Tragik. Neben den Liebeleien gibt es nicht mehr nur Intrigen, sondern nun auch Mord und Totschlag. Irgendwann stirbt ja sogar eine der Hauptfiguren.
Was man der Serie aber nach wie vor groß anrechnen kann, ist die tolle Musik.
Von der ersten Staffel weg ein schöner Soundtrack.
So auch in der Folge, die ich da zufällig mal wieder gesehen habe. Ein immer wiederkehrendes, dahinplätscherndes Lied, das schön zur Stimmung passte, und letztendlich so oft immer wieder ein bisschen eingespielt wurde bis ich es unwiderruflich im Kopf hatte.
Deswegen hab ich mir dann Block und Griffel geschnappt und versucht Textfetzen herauszuhören. Nun mag es an der leisen Musik liegen, dem genuschelten Text, oder mangelnden Englischkenntnissen, oder woran auch immer, dass das immer nicht so einfach ist. Kennt man im Nachhinein dann den Text, frag ich mich aber oft, wie ich das denn nur nicht habe erkennen/verstehen können.

Letztendlich hatte ich dann folgendes auf meinem Zettel stehen:
It didn't hurt me
Hands on me
irgendwas mit Jeans

Wenn ich also einem Lied über den Weg laufen sollte im großen weiten Netz, in dem eine Kombination des notierten, oder wenigstens etwas ähnlich klingendes vorkommt, dann wäre das ja schonmal 'ne Spur.

Der Zettel lag dann ein paar Tage bei mir rum, dran gedacht habe ich nicht mehr.
Irgendwann habe ich meinem Bruder noch was drauf aufgeschrieben, und so landete er in dessen Mülleimer.
Registriert hae ich das schon, dachte mir aber, ach egal, is nur Lied, war vlt gar nicht so gut, gibt genug Musik.

Und irgendwann habe ich ihn doch wieder rausgefischt aus dem Papierkorb.
Nun lag er wenigstens wieder bei mir im Zimmer.

Gestern Abend habe ich mal wieder überlegt, was ich denn so hören könnte, etwas, das nicht dauernd bei mir läuft und ein bisschen Abwechslung bietet.
Bin dann bei Bright Eyes gelandet, was jetzt zwar nicht so ungewöhnlich ist, aber oft höre ich den eigentlich nicht, weil mir seine Stimme manchmal etwas auf 'n Keks geht.
Hab dann auch noch ein Album genommen, das ich bisher vlt zweimal angehört hab. Klingt etwas live, keine Ahnung.
Irgendein Lied hat mir dann das mysteriöse O.C.-Lied zurück ins Gedächtnis gerufen, und endlich hab ich den Text ergoogelt.
Kam auch prompt ein Video bei raus, was jemand zu Gossip Girl Ausschnitten zamgebastelt hatte. Mit dem gesuchten Lied dabei.
Da hab ich's also so angehört, bis mir irgendwann (erschreckend spät) die doch sehr verblüffende Ähnlichkeit auffiel, zu dem eben gehörten Bright Eyes Lied.
Und hätte ich nicht zufällig vorher Bright Eyes' "Lover I don't have to love" gehört hätte, dann wäre mir wohl nie aufgefallen, dass mein gesuchtes Lied einfach nur ein Cover davon ist.
Haha.


Toll, nicht?
Ich geh jetzt Fischfutter kaufen, und vielleicht gibt's irgendwann mehr von meinen aufregenden Abenteuern zu lesen.


P.S.: Richtig, wir haben gar keine Fische.
Und was sagt ihr zu meinem gepimpten Blog?? Hat ganz schön lange gedauert das so hinzubekommen, wenn man doch keine Ahnung hat von html.

3 Kommentare

  1. kati Says:

    so why the fishfood?beim barney gibts am montag schnippschnapp!
    schönes gepimper..ne gepimpe mein ich wohl...

  2. naDine Says:

    Schoener Pumpernickel

  3. Astrid Says:

    Pimpernuckel

    Fishfood damit ich "ja" sagen kann, wenn einer mit 'ner Mütze fragt "Have you fed the fish today?".
    Oder so.

Kommentar veröffentlichen

readme | Powered by Blogger | Entries (RSS) | Comments (RSS) | Designed by MB Web Design | XML Coded By Cahayabiru.com