Na ganz toll…

Montag, 21. Dezember 2009

Anfang Oktober habe ich mir einen Rechner gekauft. Fürs Studium. Und weil der alte nicht mehr funktioniert hat. Da ein paar Wochen später Windows 7 auf den Markt kommen sollte, gab es zu dem Rechner die Option, sich das neue Windows für 15€ als Upgrade zu bestellen.  Weil man über Vista ja nicht viel gutes hört hab ich das dann auch gemacht (wozu ich mir erstmal eine Kreditkarte organisieren musste, weil man es nur so bezahlen konnte…Danke Mone!).
Hat dann gut lange gedauert, bis die CD da war.
Vor zwei Wochen oder so, hab ich mich also dran gemacht, auf Windows 7 aufzurüsten. Vorher noch alle Daten auf die zweite Festplatte kopiert, auch wenn es heißt, dass bei einem Upgrade nichts verloren geht. Zur Sicherheit.
Hat auch alles einigermaßen hingehauen. Außer, dass mein Rechner-Modell nicht aufgelistet war, im Installationsprgramm-Dingens. In dem Fall wird man auf eine FAQ-Seite geschickt, auf der man dann lesen kann, dass man auf acer.de gehen soll und sich die Treiber selbst suchen darf. Super, danke.

Erstmal aber weiter installiert. Dauert etwa eine Dreiviertelstunde und funktioniert immerhin fehlerfrei.
Win 7 war also drauf. Und es hat auch alles funktioniert. Nur kam bei jedem Hochfahren, das Fenster, man solle doch die Treiber installieren. Runtergeladen hatte ich die inzwischen. Und die Daten und auch Programme waren auch noch alle da.
Nach einer Woche war ich dann von diesem Treiber-Fenster so genervt, dass ich das mal eben schnell machen wollte.
Es müssen zuerst die alten Treiber deinstalliert werden, heißt es da, um nach einem Neustart dann die neuen zu installieren. Ok.

Bis hier ging ja alles noch. Hochfahren wollte er dann aber nicht mehr:
Bluescreen:
"A problem has been detected and windows has been shut down to prevent damage [...] Run CHKDSK /F to check for hard drive corruption, and than restart your computer.
Technical Informaion: *** STOP: 0x00000007b (0xFFFFF98000A069E0, 0xFFFFFFFFC0000034, 0x0000000000000000, 0x000000000000000000)”

Aaaha.
Tja nun, was tun?
Hätte ja gerne mein DSK geCHKed, aber dazu hätte ich ja erstmal irgendwo hinkommen müssen, weg von diesem Bluescreen. Egal wie ich’s versucht habe, ich bin immer wieder beim tollen Blau gelandet. Kein Abgesicherter Modus, nichts.
Im Internet habe ich sogar jemanden mit dem gleichen Poblem gefunden. dem konnten die Foren-Freaks aber auch nicht helfen. Einzig bleibende Option: Windows neu installieren.
Bäh.

Also die zum Glück brav gemachte Recovery-CD rausgekramt und los. Man hat ja sonst nichts zu tun.
Danach hatte ich natürlich erst nur Vista wieder. Also nochmal Windows 7 Upgrade.
Alles was sich inzwischen wieder auf Platte C angesammelt hatte war natürlich futsch. Typographie-Hausaufgaben von zwei Wochen (weil ich zum ersten mal schon Dienstag die Sachen für den nächsten Montag gemacht habe, und nicht wie sonst erst Sonntag Abend. Alles umsonst…) und eine riesige Photoshop-Datei für eine Vogel-Säulen-Arbeit, die bis zur nächsten Woche gedruckt sein musste, wenn mit mein Kopf lieb war.

Dass ich die kopierten Daten nicht schon wieder gelöscht hatte war mein großes, großes Glück. Als Ironie des Schicksals kommt aber noch hinzu, dass ich die neuen Sachen, die jetzt also verloren gingen, eigentlich auch noch auf meinem USB-Stick hatte, um sie in der Uni auszudrucken, bzw herzuzeigen. Der hatte sich aber wohl mit dem Rechner abgesprochen und einen Tag vorher den Geist aufgegeben. Hatte beschlossen, die Dateien einfach lieber mal nicht zu speichern. Was man, schön, auch erst dann merkt, wenn sie eben am Ziel-Computer nicht da sind.

Das Vogel-Zeugs ist mittlerweile wieder gemacht, und in Typo hätte ich auch fast wieder aufgeholt, wäre mir gestern nicht überraschend “was dazwischen gekommen”.

Heute liegt ein Umschlag auf meinem Tisch, adressiert an mich, if undeliverable please return back to (…) Budapest. Budapest? Hä? Was hab ich denn jetzt wieder verpasst?
Drinnen dann:

”Dear customer,
thanks you (
ja, das steht da so) for ordering Acer Desktop with the Win 7 upgrade Kit.
We regret to inform you the earlier Driver DVD you have received, it is
(sic) not applicable to your PC
Attached is the new driver for replacement.

We aplogize for this event
Thanks
Customer Service Team”

So eine unnötige ärgerliche Scheiße aber auch.

Da kriegt man ja ‘n Vogel:
Vögel_Ende_klein 
                                                                                  Diesmal hat’s der Professorin ziemlich gut  gefallen. Auf ihre verrückte Art…

3 Kommentare

  1. naDine Says:

    O Linux, ich liebe dich!
    (nicht Linus, der mit der Decke...)

    Die Vögel sind aber echt gelungen, war das ein Projekt oder ein Teil eines Projekts oder was ganz anderes?

    Frohe Weihnachten dir!

  2. Astrid Says:

    Bevor ich den neuen Rechner bekam hatte ich auch mit dem Gedanken gespielt Linux einfach mal auszuprobieren. Das Problem am alten PC war nämlich nicht Hardware-, sondern Betriebssystem-bedingt.
    Allerdings läuft Photoshop da nicht. Ein Totschlagargument.

    Ja, Vögel sind eine Art Projekt. Es gibt da so eine Künstlerin (Isa Genzken), die eine Säule gemacht hat mit Fischen drauf.
    Wir haben jetzt also eine Säule mit Vögeln drauf. Sieht mehr oder weniger dämlich aus, und steht im Weg das Teil. Professorin ist aber begeistert.
    Jeder musste halt einen Streifen machen mit Vögeln, und die irgendwie "transformieren"...
    Mein Teil sieht eben so aus. Andere ganz anders.

    Linus mag ich übrigens auch, der ist toll.

    Danke, dir ebenso frohe Weihnachten! Und einen guten Rutsch auch gleich noch dazu!

  3. markus Says:

    Solche Pfeifen!

Kommentar veröffentlichen

readme | Powered by Blogger | Entries (RSS) | Comments (RSS) | Designed by MB Web Design | XML Coded By Cahayabiru.com