10/1

Sonntag, 7. September 2008


Ich weiß, es ist viel anzuschauen. Aber es gibt eben auch viel zu entdecken: halbe Centstücke, echte Sicherheitsnadeln, versteckte Schichten (unter denen sich ein Captain Jack Sparrow befindet), meine Springerstiefel (die sich nicht nach Zärtlichkeit zu sehnen brauchen), jede Menge Muse, viele Bilder (manche verschandelt, wer macht denn sowas? tss...), einen Schuss Anarchie, gespielter Hass auf Lehrer (die wir natürlich in Wirklichkeit alle lieb haben), viele kleine Kritzeleien, nochmehr Sprüche und Zitate, meine Schuh- und Nietensammlung, einen Frankreichaustausch, ungemachte Hausaufgaben, viele Konzerte und Fotos, und des Bösen neuen Gegner!
Ob man das als Außenstehender immer versteht ist die andere Frage. Aber versuchen kann man es ja mal, wenn Zeit ist.



































Ich hab da übrigens so ne Ahnung, warum ich durchgefallen bin ;)

4 Kommentare

  1. naDine Says:

    Jetzt mussten wir alle etwas warten, dafür gibt's eine ausführliche Dokumentation - vielen Dank dafür, ist sehr sehenswert :-)

  2. naDine Says:

    ....ach, und tolle Zitate.
    Hast du damals tatsächlich 'ne 1 bekommen oder bezog sich des auf was anderes? Wenn ja - genial!
    Wenn nein - auch genial!
    Tolle Aktion, respekt, respekt. Und das noch in so einem zarten Alter :-)

  3. Astrid Says:

    Danke danke.
    Ja habe tatsächlich eine eins bekommen. Thema der Stunde war das achte Gebot (du sollst nicht lügen). Und die Frage war, ob das auch unter Freunden gilt, bei scherzhaften Beschimpfungen. Der Bunti und der Franz haben dann unter Lachen ihren Banknachbarn angepöbelt und ich dachte "Das kann ich besser".

    Naja, und dass er mir dann ne eins gegeben hat wollte ich auch erst nicht glauben, die musste er mir dann erst zeigen.

  4. naDine Says:

    hehe, klasse Aktion!

Kommentar veröffentlichen

readme | Powered by Blogger | Entries (RSS) | Comments (RSS) | Designed by MB Web Design | XML Coded By Cahayabiru.com