Hallo Weichzeichner!

Mittwoch, 14. Januar 2009
Tschüß unreine Haut!!














Wenn man solche Bilder irgendwo sieht (bevorzugt natürlich in den MySpace- und FFB-Location-Profilen dieser Welt, oder zumindest in jenen, der vielen sehr gestylten, sehr geschminkten, sehr gestreiften oder gar karierten und vor allem immer äußerst einzigartigen 12-16jährigen Mädchen, die total crazy drauf sind, und wir sie auch gerne 'bitch' nennen können, da es ihnen total egal ist, was andere über sie denken ), denkt man normalerweise erstmal sowas wie 'Boah kitschig und voll Emo und überhaupt!'.
Ohne aber auch nur eine Sekunde an den Gedanken zu verschwenden, welch Aufwand besagte Mädels betreiben, um schöne Bilder von sich zu haben (was eigentlich komisch ist, da es ihnen doch egal ist, was wir von ihnen denken).

Denn ich bin mir fast sicher, dass es auch bei ihnen selten vorkommt, dass sie in der Landschaft sitzen und beim Fotos machen ein schwarzer Rahmen inklusive kitschigem Blumen-Schnörkel (den ich ja schön finde) im Eck zur Hand ist, durch den man frivol blicken könnte. Nein liebe Freunde, ich wage sogar zu behaupten, dass in diesen Momenten ihre Augen nicht zufälligerweise hellblau, grün oder gar lila und dergleichen erstrahlen, und dass ihr Gesicht bis auf Augen samt Brauen, und das Haar merkwürdig verschwommen aussieht, wenn ich mich mit dieser These auch weit aus dem Fenster lehnen mag.

Bei manchen geht es sogar so weit, dass sie Geschichten mit Photoshop anstellen, bei denen unsereins nur die Augen herausfielen (was dann die ganze Photoshop Geschichte auf einen Schlag wieder überflüssig machen würde).

Es gibt also noch viel zu lernen, bis wir endlich mit Fotos von uns angeben können, ohne dabei
zuzugeben, wie wir aussehen. In echt.

//edit: Hier die im Kommentar erwähnten Seiten, bzw Links zu ihnen:
http://detouch.org/ -zeigt, wieviel an manchen Bildern rumgebastelt wird. Da verschwindet auch gerne mal ein Drittel des Models.
und: http://photoshopdisasters.blogspot.com/ - ein schöner Blog, der zeigt, dass Profis oft schlampig arbeiten, wobei man manchmal schon sehr genaug hinschauen muss, oder erst den Text lesen, was eigentlich das traurige Zeichen dafür ist, dass wir schon so an Manipulation gewöhnt sind, dass uns verkehrte Proportionen oder merkwürdig verkrümmte Extremitäten schon gar nicht mehr auffallen.

und nochmal:
//edit:


Hier gefunden.

3 Kommentare

  1. Kadir Says:

    Wow, ein echt guter Text.

    Ich bin mir sicher, dass es so Internetseiten gibt, wo man sein Bild hochladen kann, einen Text eingibt und wartet, dass er einem das Bild weichgezeichnet und mit einer Glitterschrift mit vorher eingegebenem Text wieder ausspuckt.

  2. naDine Says:

    ...und ploetzlich war all der Text verschwunden.

    Ich habe einen langen Kommentar geschrieben, habe geschrieben, wie gut ich deinen Beitrag finde (v.a. die Anspielungen auf die Einzigartigkeit der selbsternannten 'bitches') und mich dazu bekannt, dass ich diese Weichzeichner-Modelfotos bloed finde, da diese in meinen Augen alle gleich aussehen, und dass ich s/w-Fotografien aelterer Menschen mit Falten und grauen Haaren viel, viel aesthetischer finde als jene Weichzeichner-Manipulationen, doch dann, dann war alles weg.

    Gemein.
    Also kurz: Guter Artikel!

  3. Astrid Says:

    Danke, danke liebe Leut.

    Ich finde es ja sowieso bedenklich wieviel Bearbeitung hinter vielen Bildern steckt. Natürlich kann man dem Bild manchmal ein bisschen auf die Sprünge helfen, mit einfachen Mitteln, aber wozu noch fotografieren, wenn nichts an dem Bild danach noch echt ist?

    Glauben kann man ja sowieso nichts mehr heutzutage, wenn es aber zum Beispiel um Werbung geht, ist das doch einfach echt beschissen.
    Denn menschen haben nunmal eine Haut. Mit Poren! Die sieht einfach nicht aus als wäre sie aus Plastik. Oder mit Gummiüberzug.
    Und diese vielen Models sind doch sowieso schon so zugepudert und einfach auch vorteilhaft fotografiert (woran, meiner Meinung nach, auch nichts auszusetzen ist), dass sie sowieso nicht aussehen wie ein normaler Mensch (mal ganz abgesehen davon, dass es sich um Models handelt, und der Durchschnittsmensch eh weit weniger schön ist). Da braucht man doch nicht noch so dermaßen viel rumretuschieren und fälschen.
    Gibt gute Seiten, die zeigen was da alles gemacht wird, z.B. detouch.org, und vor allem auch was da alles falsch gemacht wird (google Photoshop Distasters).

    Hui, das war wohl nun ein langer Kommentar. Will mal hoffen, das der nicht verschwindet ^^
    Aber ich hab mir eh angewöhnt vorm abschicken alle Texte zu kopieren. Das hat mir schon oft gröberen Ärger erspart.

Kommentar veröffentlichen

readme | Powered by Blogger | Entries (RSS) | Comments (RSS) | Designed by MB Web Design | XML Coded By Cahayabiru.com