Sowas von genommen

Freitag, 17. Juli 2009

Ich habe ja berichtet von der großen Angst vor der Eignungsprüfung, für das Designstudium.

Nunja, die Prüfung ist natürlich inzwischen gewesen.

Am ersten Tag gab’s einen Allgemeinwissenstest.
Mit Deutschteil (“Mutter verhält sich zu Tochter wie Vater zu a. Junge, b. Mann, c. Sohn, d. Ball”), der sehr einfach war, da hab ich schon schwerere dieser Art gemacht. Dann Fragen zum ankreuzen über alles mögliche, allgemein, Fototechnik, Fotogeschichte/Fotografen.
Noch eine Hand voll Matheaufgaben (Dreisatz und sowas, alles durchweg machbar, auch im Kopf).
Mit diesem Test war ich relativ schnell durch, und hab mich dann gefragt, was die anderen denn nur so lange machen. Warum fängt keiner zu basteln an?? Machen die sich alle erst Skizzen? Hab ich was übersehen? Wieso brauchen die so lange?
Und zu guter Letzt noch die Kreativaufgabe, aus vier Blatt Papier und vier Schaschlickspießen ohne weitere Hilfsmittel ein Gebäude zu bauen. Nicht ganz einfach, und bei mir eine wacklige Angelegenheit.

Nach einer Stunde wurden wir dann schon entlassen, um mit den mitgebrachten Einwegkameras (zwei Stück) loszuziehen und zum Thema “München – Atmosphäre einer Großstadt” Fotos zu machen. Bis um 17Uhr hatte man Zeit die Kameras bei einem vorgegebenen Fotoladen abzugeben und die Bilder dann bis spätestens 21Uhr abzuholen.   
Das fand ich ätzend, weil man nach dem eh schon langen Tag noch drei Stunden auf die Bilder warten musste, und weil man für den Spaß auch noch pauschal 20€ blechen durfte, was die einem ruhig mal vorher hätten sagen können. Denn ich habe nicht standardmäßig 20€ dabei, und konnte froh sein, dass ich soviel mithatte.

Naja, von den gemachten Bildern musste man jedenfalls fünf auswählen, die man dann Dienstag beim Gespräch (in Dreiergrüppchen), präsentieren, zeigen, vorstellen musste. Warum man die so gemacht, was man sich dachte etc…ich hasse sowas, werde mich aber dran gewöhnen müssen.

Das Gespräch also dienstags, irgendwann zwischen neun und ein Uhr, man solle sich ein Buch mitnehmen um die Wartezeit zu überbrücken. Die Wartezeit war dann auch wirklich ekelhaft. Hab ein paarmal versucht zu lesen, aber konzentrieren konnte ich mich nicht wirklich gut.
Schwer zu sagen wie es dann lief. Konnte nicht, wie die zwei anderen Mädels mit Auslandsaufenthalten oder Praktika auftrumpfen, und hatte nicht, wie eine der beiden die fünf Fotos auf Pappe aufgezogen. Das hatten aber die wenigsten, denk ich, und offenbar hat es ja gereicht.

Von 72 eingeladenen Bewerbern (weiß leider nicht wieviele Mappen abgegeben wurden, bei KD waren es 360), hatten es angeblich neun nichteinmal geschafft ihre Kameras rechtzeitig abzugeben (ärgerlich), was bedeutet, dass es aus 63 Leuten etwa 40 auszuwählen gab, die dann letztendlich berechtigt sind, sich für das Studium einzuschreiben..

So, es ist also geschafft, endlich ist es im Kasten, man weiß woran man ist, und nicht mehr nur “vielleicht”.
Als nicht-zulassungsbeschränkte Alternative hatte ich mir übrigens Neuere deutsche Literatur ausgeguckt. Müssen die NDLer wohl ohne mich auskommen.

5 Kommentare

  1. naDine Says:

    Hey Glückwunsch!!!
    Fantastisch, freut mich sehr für dich! Da bin ich sehr gespannt, wie sich diene Fotografie entwickelt, jetzt hast du ja optimale Bedingungen - klasse, genieß die Zeit!

  2. Anonym Says:

    NDL!!?!??!??!UM HIMMELS WILLEN; bist du des wahnsinns!!!wenn ich dir meine unterlagen für die am samstag geschriebene prüfung gebe, bist du erst recht froh, dass du das jetz nicht als alternative machen musst:))

    you know who i am

  3. Astrid Says:

    Na dann bin ich ja froh.

  4. Goribori Says:

    Haha. Ja coolio. Da stolpert man über deinen Blog und du machst genau das, was ich nächstes Jahr hoffentlich auch machen darf. :)

    Welche Bewerbungsfotos hast du denn geschickt? Hast du paar Fotos online? :)

  5. Astrid Says:

    @ Goribori:

    Auch Fotodesign an der FH München?

    ["...P.S.: achja, meine Mappe gibt's jetzt auch mal geschlossen zu sehen: die ersten zwanzig Bilder dieser Seite, also bis zur Ziege. ..."]
    Siehe hier

Kommentar veröffentlichen

readme | Powered by Blogger | Entries (RSS) | Comments (RSS) | Designed by MB Web Design | XML Coded By Cahayabiru.com